Wofür verwendet man Ultraschalluntersuchungen am  Handgelenk? 

Ultraschall ist eine Untersuchungsmetode mit hochfrequentem Schall die es ermöglicht des Zustands der Weichteile der Hand (Sehnen, Nerven, Muskeln) ohne äußere Einflüsse zu beurteilen. Die Haut und das Gewebe werden dabei nicht beeinträchtigt.

 

Diese Untersuchungsmethode zusammen mit einem gezielten Röntgen gibt oft erste Aufschlüsse über Schmerzen und andere Probleme am Handgelenk oder an der Hand und ist deshalb oft die erste Wahl. Überbeine (Ganglion) die oft über lange Zeit Schmerzen im Handgelenk bereiten können somit oftmals leicht identifiziert werden, aber auch über andere Beschwerden kann ein Ultraschall schnell Aufklärung bringen.

*Um einen Termin zur Beratung oder Behandlung anzufragen verwenden Sie bitte das unten zu findende Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns

unter Tel.: +43 (0)664/2607108

Hat Ihnen diese Seite geholfen?NeinEin WenigAusreichendJaHervorragendHat Ihnen diese Seite geholfen?
Ostavite nam poruku

Dr.med.univ,

Armin Zadra

"Die Verwendung von einem Ultraschall  im Handgelenk ermöglicht es ohne äußerliche  Beeinträchtigung erste Eindrücke zu bekommen. Meine Patienten schätzen und bevorzugen diese erste Methode vorwiegend"

+43 (0)664/2607108

©2018 by Dr. Armin Zadra - Spezialist für Handchirurgie (Orthopädie).